Raumweise Heizlastberechnung

Berechnung nach Din/TS 12831-1:2020-04

 

Mit der raumweisen Heizlastberechnung zur richtigen Auslegung der Heizkörper und der Wärmepumpe

 

Die Heizlastberechnung ist laut Definition die Ermittlung, wie viel thermische Energie/Wärme einem Raum/Gebäude zugeführt werden muss, um dortige Wärmeverluste auszugleichen. Einfluss auf den Wärmebedarf und Verlust hat der Standort des Gebäudes, die Dämmung/Gebäudehülle, Fenster/Türen, die Fläche der Außenwände, aber auch Energiegewinne durch Sonneneinstrahlung durch die Fenster. Die errechnete Heizlast ist die Grundlage für die Auslegung und Dimensionierung einer Wärmepumpe und auch die Dimensionierung der Heizkörper/Fußbodenheizung. 

 

Eine Wärmepumpe kann auch mit Heizkörper gut funktionieren. Bei bereits bestehenden Heizkörper gehen aus der Heizlastberechnung hervor, bei welchen einzelnen Heizkörper sich ein Austausch gegen spezielle Niedertemperatur/Wärmepumpen-Heizkörper loht. Oftmals gibt es auch Bestandsheizkörper die ausreichend groß dimensioniert wurde (z.B. kleiner Raum oder Kaum Außenwandflächen). Dies geht aus der Heizlastberechnung hervor.

 

Neuer Heizkörper für eine Wärmepumpe
Neuer Heizkörper für eine Wärmepumpe
Eher klein dimensionierte Heizkörper mit Heizkörpernischen
Eher klein dimensionierte Heizkörper mit Heizkörpernischen